Integration durch sport

Ansprechpartnerin:

 

Marcella Demmerath

Fachkraft Integration durch Sport

B.A. Sportwissenschaften

 

Kontakt:

E-Mail. m.demmerath[at]ksb-dueren.de

Tel. 02421 / 502 373

 

Aktuelles

Stand 26.06.2017

Der derzeitige Schwerpunkt im Bereich Integrationsarbeit liegt im Stadtgebiet Düren und in den Kommunen Merzenich sowie Linnich. Eine weitere Ausdehnung in den Südkreis ist in Kürze geplant.

Der Kreissportbund hat sich zu Beginn für einen punktuellen Start von Maßnahmen entschieden, um Erfahrungen zu sammeln und Best-Practice Beispiele zu initiieren. Diese können dann im weiteren Kreisgebiet über Multiplikatoren installiert werden.

Als Dachorganisation der Dürener Sportvereine hat es sich der Kreissportbund Düren zur Aufgabe gemacht, durch die Vorteile die der Sport bietet, die Integration sowie gesellschaftliche Teilhabe von Menschen jeglicher Zugehörigkeit in Düren zu unterstützen und zu fördern.

Durch den Arbeitsbereich Integration durch Sport sollen besonders Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrungen aktiv in Sportangebote eingebunden werden und so durch soziale Teilhabe und Partizipation am gesellschaftlichen Leben in Düren mitwirken können. Denn in keinem anderen Bereich des täglichen Lebens sind die ethnischen, kulturellen, sozialen und demografischen Unterschiede so gut zu überwinden wie im Sport.

Aktivitäten:

  • Integrative Aktivitäten durch enge Vernetzung mit Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Organisationen, Verwaltung.
  • Ausbildung von jungen Menschen mit Migrationshintergrund zu ÜbungsleiterInnen
  • Stützpunktvereine:
    • Ringerclub Merken
    • 1. Badmintonclub Düren 1957 e.V.

Integrationskonzept des LSB NRW

Der organisierte Sport genießt in NRW eine hohe gesellschaftliche Bedeutung und eröffnet vielfältige Integrationspotenziale. Mit seinen Dachorganisationen wird er so zu einem wichtigen zivilgesellschaftlichen Akteur im Bereich der Integrationsarbeit.

Integration ist eine wichtige, dauerhafte, politische und gesellschaftliche Aufgabe. Mit dem Programm "Integration durch Sport" beteiligt sich der Sport aktiv an dieser Aufgabe. Die Sportjugend NRW im LSB NRW engagiert sich seit vielen Jahren in der Arbeit der Integration mit dem Ziel, Menschen mit Zuwanderungshintergrund oder sozial Benachteiligten eine gleichberechtigte Teilhabe am organisierten Sport zu ermöglichen. Das Erleben und Verstehen des Selbst und des Anderen ist ein besonderes Merkmal des Sports: „Sport spricht alle Sprachen.“ 

Integrationverständnis des DOSB

Integration ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Migrations- bzw. Fluchterfahrungen am gesellschaftlichen Leben und damit auch an sportweltlichen Teilnahme- und Teilhabe-Strukturen unter Respektierung und Wahrung kultureller Vielfalt beim gleichzeitigen Anspruch aller, sich an rechtsstaatlichen und demokratischen Grundpositionen zu orientieren.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag          9-12 Uhr

Mo/Di/Do                  14-18 Uhr

Mittwoch                   14-17 Uhr

Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie uns auch telefonisch oder per E-Mail erreichen.

Kreissportbund Düren

Tel 02421/502373

Tel- REHA 02421/4036973

info@ksb-dueren.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreissportbund Düren e.V.